Die erste Zeit mit Baby ist aufregend, anders und vielleicht anstrengend. Das hier gibt dir Energie:

Nimm Hilfe von deiner Familie und deinen Freunden an. Wenn sie mit dem Baby für 1-2 Stunden spazieren gehen, kannst du gern einfach Schlaf nachholen oder einen Termin bei deiner Kosmetikerin wahrnehmen. Und du, lieber Papa, kannst mal wieder zum Sport oder deine Frau zum Date einladen.

Liebe Mama: Gib dem Papa bitte regelmäßig Gelegenheit, eine Bindung zum Baby aufzubauen. Schenke den beiden VaterBabyZeiten, in denen du nicht gebraucht wirst – die beiden schaffen das! Und du wirst dich über deinen neuen kleinen Freiraum für Freundinnen oder die Lieblingsserie freuen.

Falls dein Partner nicht so denkt, teile ihm gern mit, dass du dir diese Zeit unbedingt wünschst.

Das schöne an diesen regelmäßigen Auszeiten ist, dass du dich immer wieder neu auf dein Baby freust. Freie geschenkte Zeit ist zum Auftanken wichtig.

Mit neuer Motivation kannst du dann das Sein mit deinem Baby genießen. Je regelmäßiger du es einrichtest, desto besser – glaube mir.

Im Übrigen ihr seid immer noch Mann und Frau …

Und hier etwas für die JungElternSeelen:

Bildquelle: www.unsplash.com/BejiAird