Glück ist keine Folge, sondern eine Ursache.

Wir müssen uns dafür entscheiden, glücklich zu sein. Wir müssen „sehen“, wie gut es uns geht. Wir müssen aufhören, die wunderbaren Seiten unseres Lebens erst dann zu schätzen, wenn wir sie nicht mehr haben. Geradezu zwangsläufig entsteht dadurch einer der wichtigsten Treiber für Glück, nämlich eine tiefe Dankbarkeit für das, was man hat, statt Frust und Ärger über das, was man zu vermissen glaubt.
– Prof. Manfred Winterheller –

Um dir das SEHEN zu erleichtern möchte ich dir ein Buch empfehlen – dein Buch. Wähle ein schönes leeres aus, welches du gern in die Hand nimmst. Schreibe dort jeden Abend mit Datum kurz 3 Dinge deines Tages auf, die du geschafft hast und die dich mit Stolz erfüllen, dir in Gedanken ein Lächeln zaubern.

Halte gern mindestens 21 Tage durch! Dann wird dir das tägliche Schreiben zu einer lieb gewonnenen Kraftquelle, das verspreche ich dir.

Textquelle: Geleitwort zum Buch Corporate Happiness als Führungssystem von Dr. Oliver Haas